Stand dieser Seite: 17.07.2017     Kontakt / Impressum     wichtige Hinweise     rechtsrat.ws    
 
       Veröffentlichungen
Veröffentlichungen zum Arbeits- und Verbraucherrecht 

Seit April 2009 bearbeite ich in der Zeitschrift Verbraucher und Recht (VuR) den Rechtsprechungsteil Bankrecht. Meine dortigen Veröffentlichungen zum Bankrecht sind hier aufgeführt.

Nachfolgend eine Auswahl meiner weiteren Veröffentlichungen zu arbeits- und verbraucherrechtlichen Themen.

Arbeitsrecht: Gebäudereinigung
Arbeitsrecht: Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG)
  • Gleichbehandlung / Antidiskriminierung in Betrieben,
    Arbeitsrechtlicher Leitfaden zum AGG, Elsner Verlag, 2007
    - Infos zum AGG
     
  • Urteilsanmerkung in AuR 2009, 136 (Heft 4/2009)
    zu: LAG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 26.11.2008 (Az. 15 Sa 517/08)
    (Statistik als Indiz für eine Benachteiligung wegen des Geschlechts)
     
  • Urteilsanmerkung in AuR 2008, 273 (Heft 7-8/2008)
    zu: LAG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 11.01.2008 (Az. 6 Sa 522/07)
    (Benachteiligung nur bei subjektiv ernsthafter Bewerbung)
     
  • Urteilsanmerkung in AuR 2008, 112 (Heft 3/2008)
    zu: Arbeitsgericht Berlin, Urteil vom 26.09.2007 (Az. 14 Ca 10356/07)
    (Deutschkenntnisse als Einstellungskriterium)
     
  • Urteilsanmerkung in AuR 2007, 392 (Heft 11/2007)
    zu: Arbeitsgericht Heilbronn, Urteil vom 03.04.2007 (Az. 5 Ca 12/07)
    (Elternzeit und Berufsjahre)

Arbeitsrecht: Mindestlohn / Arbeitnehmer-Entsendegesetz
  • Unterbietung des Mindestlohns durch Tarifverträge
    NZA 2009, 351
    (Heft 7/2009)
     
  • Postmindestlohn: Wer verdrängt hier wen?
    - Ein Zwischenruf zur angeblichen Verdrängung
    konkurrierender Tarifverträge in AEntG-Fällen -
    AuR 2008, 387 (Heft 11/2008)
     
  • Verletzt die Tariferstreckung kraft Rechtsverordnung
    (§ 1 IIIa 1 AEntG) die positive Koalitionsfreiheit (Art. 9 III GG)
    anderweitig Tarifgebundener?
    NVwZ 2008, 746
    (Heft 7/2008)

Verbraucherrecht: Bürgschaft
  • Die Bedeutung des Vertragswortlauts für die Übertragbarkeit
    der Rechtsprechung zur sittenwidrigen Angehörigenbürgschaft
    bei krasser finanzieller Überforderung
    auf Fälle vertraglicher Mitverpflichtung
    WM 2009, 1971
    (Heft 42/2009)
    zugleich Besprechung von BGH, Urteil vom 16.12.2008 (Az. XI ZR 454/07)
    - Infos zur sittenwidrigen Angehörigenbürgschaft

Verbraucherrecht: Anlageberatung
  • Kurzkommentar in EWiR 2011, 71 (Heft 3/2011)
    zu: OLG Frankfurt a.M., Urteil vom 19.11.2010 (Az. 17 U 29/10)
    (Aufklärungspflicht des Anlageberaters über „Kick-Backs" -
    Rückvergütungen als besondere Form von Innenprovisionen)

     
  • Kurzkommentar in EWiR 2009, 703 (Heft 22/2009)
    zu: LG Chemnitz, Urteil vom 23.06.2009 (Az. 7 O 359/09)
    (Aufklärungspflichten bei Anlageberatung über den Erwerb
    von Investmentzertifikaten - Lehman Brothers)

Verbraucherrecht: Schrottimmobilien
  • Verjährungsfragen in Schrottimmobilien-Fällen
    ZfIR 2008, 753 (Heft 21/2008)
    - Infos zum Aufsatz
     
  • Der Überrumpelungsschutz des nicht belehrten Verbrauchers
    in der aktuellen Schrottimmobilien-Rechtsprechung
    des Bundesgerichtshofs

    - Ein Beitrag zur Umsetzung der EuGH-Urteile vom 25.10.2005 -
    WM 2008, 1630 (Heft 35/2008)
     
  • Rezension:
    Schmid, Christian: Die Rechtsstellung des Verbrauchers bei Mängeln fremdfinanzierter Immobilienkapitalanlagen („Schrottimmobilien")

    VuR 2009, 479 (Heft 12/2009)
    - Infos zum rezensierten Buch
     
  • Kurzkommentar in EWiR 2009, 511 (Heft 16/2009)
    zu: BGH, Urteil vom 24.03.2009 (Az. XI ZR 456/07)
    (Kein Wegfall der Indizwirkung für die Kausalität zwischen Haustürsituation
    und Vertragsabschluss allein wegen eines zeitlichen Abstands von drei Wochen)

     
  • Kurzkommentar in EWiR 2009, 269 (Heft 9/2009)
    zu: OLG Brandenburg, Urteil vom 06.08.2008 (Az. 4 U 155/07)
    (Kein Erlöschen des HWiG-Widerrufsrechts bei Verlängerung
    des Darlehensvertrags nach Ablauf der Zinsbindung)

     
  • Kurzkommentar in EWiR 2008, 561 (Heft 18/2008)
    zu: BGH, Urteil vom 17.06.2008 (Az. XI ZR 112/07)
    (Keine persönliche Haftung des BGB-Gesellschafters analog § 128 HGB
    für Bereicherungsansprüche der Bank gegen die Fondsgesellschaft)

     
  • Kurzkommentar in EWiR 2008, 453 (Heft 15/2008)
    zu: BGH, Urteil vom 29.04.2008 (Az. XI ZR 221/07)
    (Aufklärungspflicht der finanzierenden Bank über die sittenwidrige Überhöhung des Kaufpreises)
     
  • Kurzkommentar in EWiR 2008, 431 (Heft 14/2008)
    zu: BGH, Urteil vom 29.04.2008 (Az. XI ZR 371/07)
    (Irrtümliche Zuvielüberweisung: keine Direktkondiktion der Bank gegen gutgläubigen Zahlungsempfänger)
     
  • Kurzkommentar in EWiR 2008, 367 (Heft 12/2008)
    zu: EuGH, Urteil vom 10.04.2008 (Rs. C-412/06 - Hamilton)
    (Kein Haustür-Widerrufsrecht nach vollständiger Leistungserbringung)
     
  • Kurzkommentar in EWiR 2008, 307 (Heft 10/2008)
    zu: BGH, Urteil vom 26.02.2008 (Az. XI ZR 74/06 - Crailsheimer Volksbank)
    (Schadensersatz wegen Nichterteilung der Widerrufsbelehrung)
     
  • Kurzkommentar in EWiR 2008, 129 (Heft 5/2008)
    zu: BGH, Urteil vom 23.10.2007 (Az. XI ZR 167/05)
    (Kenntnis der finanzierenden Bank von der sittenwidrigen Überhöhung des Kaufpreises bei institutionalisiertem Zusammenwirken)
     
  • Kurzkommentar in EWiR 2008, 91 (Heft 3/2008)
    zu: EuGH (GA), Schlussanträge vom 21.11.2007 (Rs. C-412/06 - Hamilton)
    (Verwirkung des Haustür-Widerrufsrechts)

Verbraucherrecht: Teilzahlungsgeschäfte
  • Teilzahlungsgeschäfte (§ 22)
    in: Derleder/Knops/Bamberger:
    Deutsches und europäisches
    Bank- und Kapitalmarktrecht,

    3. Auflage 2017

    Der Beitrag (kurze Zusammenfassung) befasst sich auch ausführlich mit der Verpflichtung des Unternehmers,
    die Kreditwürdigkeit  Verbrauchers (auch) beim Teilzahlungsgeschäft zu überprüfen.
    Dieser Abschnitt des Beitrags wurde in der Fachliteratur bereits aufgegriffen (Harnos, JZ 2017, 552).

Verbraucherrecht: Gewinnzusagen
  • Urteilsanmerkung in VuR 2008, 352 (Heft 9/2008)
    zu: BGH, Urteil vom 13.03.2008 (Az. IX ZR 117/07)
    (Gewinnzusagen in der Insolvenz des Versenders)
     
  • Urteilsanmerkung in VuR 2007, 347 (Heft 9/2008)
    zu: OLG Karlsruhe, Urteil vom 02.03.2007 (Az. 14 U 31/04)
    (Gewinnzusagen in der Insolvenz des Versenders)

Zivilprozessrecht: Prozesskostenhilfe
  • Zuständigkeitsänderungen in isolierten PKH-Verfahren
    JR 2009, 49 (Heft 2/2009)



Rechtsanwalt Arne Maier, Am Kronenhof 2, 73728 Esslingen


 
     
Rechtsanwalt
Arne Maier
Am Kronenhof 2
73728 Esslingen
Tel. 0711 / 39 66 405


   Rechtsanwalt Arne Maier   
   Am Kronenhof 2
   73728 Esslingen

   Rechtsrat
   Rechtsberatung   
   Vertretung

   Arbeitsrecht, Mietrecht, Bankrecht
   www.rechtsrat.ws

Kontakt / Impressum

Rechtsberatung

Arbeitsrecht

Bankrecht

Mietrecht

Veröffentlichungen

Stuttgart 21









Die Seiten
von rechtsrat.ws
betreffen das
deutsche Recht.

Für alle Seiten
von rechtsrat.ws
gilt ein allgemeiner
Haftungsausschluss.